Search Results for: Ein Gemälde von Fallersleben - Tor im Winter

Results 1 - 10 of 861 Page 1 of 87
Results per-page: 10 | 20 | 50 | 100

Winter adé (Winters Abschied)

Relevance: 100%      Posted on: 14. Mai 2004

Winter adé! Scheiden tut weh. Aber dein Scheiden macht, Daß mir das Herze lacht! Winter adé! Scheiden tut weh. Winter adé! Scheiden tut weh. Gerne vergeß ich dein, Kannst immer ferne sein. Winter adé! Scheiden tut weh. Winter adé! Scheiden tut weh. Gehst du nicht bald nach Haus, Lacht dich…

Wohl ist der Winter die schlimmste Zeit

Relevance: 71%      Posted on: 8. Dezember 2005

Wohl ist der Winter die schlimmste Zeit Der Frühling, er ist so weit, so weit! Von Grünen und Blühen keine Spur, Am Fenster gefrorene Blumen nur. Und dennoch tröst´ ich mich: mir blüht Ein ewiger Frühling im Gemüt. Ich kann in Gedanken dem Winter entschweben Und trotz dem Winter im…

A a a der Winter der ist da

Relevance: 71%      Posted on: 16. Juni 2004

A, a, a, der Winter der ist da. Herbst und Sommer sind vergangen, Winter, der hat angefangen, A, a, a, der Winter der ist da. E, e, e, nun gibt es Eis und Schnee. Blumen blüh´n an Fensterscheiben, Sind sonst nirgends aufzutreiben, E, e, e, nun gibt es Eis und…

Im Winter wenn es frieret (Schuleifer)

Relevance: 70%      Posted on: 8. Dezember 2005

Im Winter, wenn es frieret, Im Winter, wenn es schneit, Dann ist der Weg zur Schule Fürwahr noch mal so weit.Und wenn der Kuckuck rufet, Dann ist der Frühling da, Dann ist der Weg zur Schule Fürwahr noch mal so nah. Wer aber gerne lernet, Dem ist kein Weg zu…

Ich fand im Winter ein Veilchen

Relevance: 65%      Posted on: 18. Januar 1849

Ich fand im Winter ein Veilchen Das war so frisch und grün Ich pflanzt es in meinen Garten Drin sollt es im Frühlinge blühn Mein Herz, das war der Garten Und als die Welt ward grün Da wollte mein Herzensblümlein Für mich, für mich nicht blühn Und als die Rosen…

Und der Winter war vergangen

Relevance: 57%      Posted on: 5. Dezember 2005

Und der Winter war vergangen,Und der Sommer ging herum,Und es zog mich heiß VerlangenNach der Heimat wiederum.Doch es trieb kein Hirt zur WeideSeine Herd´ am Waldessaum,Denn sie teilten sich die Heide,Jeden Strauch und jeden Baum. Ja, so haben sie´s getrieben:Alles wurde Weid´ und Feld.Eins war übrig mir geblieben,Und das Schönste…

Winter in Mecklenburg

Relevance: 56%      Posted on: 21. Januar 1849

21. Januar. Hoffmann in Holdorf, einsam, Winter, Kälte, Stürme, niemand dem er sich mitteilen kann, zitiert Ovid, den er später als Schweinepoeten bezeichnet und schreibt seiner Braut Ida: "Ich bin durchaus nicht niedergeschlagen durch den Umschwung, den auf einmal die politische Entwicklung genommen hat. Die Idee der Freiheit wird trotz…

Der Winter ist wieder vergangen

Relevance: 56%      Posted on: 7. Dezember 1843

Der Winter ist wieder vergangen, es grünet und blühet das Feld; im Walde da singen die Vögel, ju ja die Vögel, es freut sich die ganze Welt. Was macht nun ein rüstiger Bube? Er bleibet nicht länger zu Haus, Er ziehet gar lustig und munter Mit uns in das Freie hinaus. Und sind…

Wo mein Pferd den Winter stand (Der wackere Reiter)

Relevance: 55%      Posted on: 4. Dezember 1843

Wo mein Pferd den Winter stand? In den Weidenzweigen. Weil ich´s eben wiederfand, Will ich´s auch besteigen. Tummle dich und sei nicht faul! Reiten will ich heute. Bist du fleißig, lieber Gaul, Freu´n sich alle Leute. Auch die kleinen Blümelein Nicken auf und nieder: Grüß dich Gott, lieb Brüderlein! Nun,…

Wo wirst du denn den Winter bleiben

Relevance: 55%      Posted on: 7. Dezember 1842

Wo wirst du denn den Winter bleiben? sprach zum Spätzchen das Kätzchen. Hier und dorten, aller Orten", sprach gleich wieder das Spätzchen. Wo wirst du denn zu Mittag essen? Sprach zum Spätzchen das Kätzchen. Auf den Tennen mit den Hennen", Sprach gleich wieder das Spätzchen. Wo wirst du denn die…