Allgemein

Will eine Blume sich erneuen

Will eine Blume sich erneuen So muß sie ihre Frucht verstreuen Und will der Mensch in einem Herzen leben So muß er erst sein eignes Herz drum geben

| | 1836


Zu Männern wähnt ich einst zu sprechen (An unsere Wichtelmänner)

Zu Männern wähnt´ ich einst zu sprechen, zu Männern voller Kraft und Mut, die sich an jeder Unbill rächen, fürs Rechte wagen Leib und Gut Und meine Hoffnung ist geschwunden, gebrochen meines Glaubens Kraft. O weh, wie hab ich euch gefunden so durch und durch philisterhaft! Ihr seid in Eigennutz begraben, in schnöder Selbstgenügsamkeit, und […]

| | 1843


Wo mein Pferd den Winter stand (Der wackere Reiter)

Wo mein Pferd den Winter stand? In den Weidenzweigen. Weil ich´s eben wiederfand, Will ich´s auch besteigen. Tummle dich und sei nicht faul! Reiten will ich heute. Bist du fleißig, lieber Gaul, Freu´n sich alle Leute. Auch die kleinen Blümelein Nicken auf und nieder: Grüß dich Gott, lieb Brüderlein! Nun, so komm bald wieder! Auch […]

| | 1843


Wir Mecklenburger (Old-Mecklenborg For Ever)

Wir Mecklenburger sind nur Herrn und Knechte, nichts als die Luft ist uns gemein. Gleich sollten sein die Pflichten und die Rechte, wir sollten freie Bürger sein! Chor: Dat ging wol alles, doch geht et man nich, dat litt ja, dat lii ja de Ridderschaft nich. Freiheiten haben wir in großen Massen. Wo aber ist […]

| | 1845


Trennt uns Glauben, Streben, Meinen (Bundeslied)

Trennt uns Glauben, Streben, Meinen, eins soll, eins soll uns vereinen – Brüder, reicht euch froh die hand ! Deutschlands Freiheit, Deutschlands Einheit, und in ihrer schönsten Reinheit, Liebe für das Vaterland ! Und wie wir beim Becherklange und bei frohem Rundgesange sind vereint mit Herz und Hand – so in ernsten bangen Stunden laßt […]

| | 1849


Sag wo ist Vetter Michels Vaterland

Sag wo ist, sag wo ist Vetter Michels Vaterland sag wo ist, sag wo ist Vetter Michels Vaterland Wo Belagerungszustand ein Recht ist und das Volk ein gehorsamer Knecht ist wo die Volksvertreter Philister sind und die ärgsten Heuler die Minister sind Da ist Vetter Michels Vaterland da ist Vetter Michels Vaterland Sag wo ist, […]

| | 1849


So viel der Mai auch Blümlein beut

So viel der Mai auch Blümlein beut Zu Trost und Augenweide, Ich weiß nur eins das mich erfreut: Das Blümlein auf der Heide! Ich seh´ vergrünen und verblüh´n Die Welt im Frühlingskleide, Du aber bleibst mein Immergrün, Du Blümlein auf der Heide! Kein Winter kann, o Blümelein, Dir je was tun zu Leide – Ich […]

| | 1849


Wir sind nicht reif (Herbstlied eines Chinesen)

Wir sind nicht reif !Das ist das Lied, das sie gesungen habenjahrhundertelang uns armen Waisenknabenwomit sie uns noch immer beschwichtendes Volkes Hoffen immer vernichtenden Sinn der Besseren immer betörenund unsere Zukunft immer zerstörenWir sind nicht reif?Reif sind wir immer, reif zum Glück auf Erdenwir sollen glücklicher und besser werdenReif sind wir, unsere Leiden zu klagenreif […]

| | 2005


Meistgelesen in: Allgemein