Breslauer Jahre

.

Hoffmann wird Professor

In diesem Jahr schreibt Hoffmann viele seiner bekanntesten Kinderlieder "Alle Vögel sind schon da, alle Vögel, alle !", "Kuckuck, Kuckuck, ruft' s aus dem Wald", "Der Kuckuck und der Esel", "Morgen kommt der Weihnachtsmann" und "Winter ade, scheiden tut weh". 29.8.1835, Breslau, an Jacob Grimm in Göttingen : Die nahe bevorstehende Ankunft der allerhöchsten Herrschaften macht hier, wie Sie leicht denken können, großen Wirrwarr, und ich wollte, es wäre alles schon ruhig vorüber gegangen. Der Haß gegen die Russen zeigt sich überall, und die Polizei kann doch nicht verhindern, daß öffentlich mancher seinem deutschen Herzen Luft macht(...) Ich würde alles,…

Streit mit der Fakultät

Am 9. Januar 1836 wird Hoffmann in den akademischen Senat eingeführt. Dennoch legte man ihm auch hier so viel Steine wie nur möglich in den Weg. Sein Leidener Doktortitel sei nur ein Doktor der freien Künste, er brauche aber einen Doktor der Philosophie. Hoffmann weigerte sich , und die Universität gab ihm schließlich recht. Bis er dann wirklich ein Mitglied der Fakultät war mit Sitz und Stimme (allerdings nur für ein Jahr) war es Dezember geworden. Im November wurde er in der Bibliothek zum Oberkustos ernannt. Er bekam mehr Geld als zuvor, aber weniger als sein Vorgänger. Nun sollte er…

Brief an Ferdinand Wolf (4)

Zu gemeinsamer freundlicher Erinnerung an unseren Wiener Sommer habe ich Ihnen lieber Wolf, und Haupt beiliegendes Schriftchen gewidmet. Möge es auch bei Ihnen seinen heiteren Zweck erreichen und Sie zu einem Studium einladen, das Ihren vielseitigen wissenschaftlichen Bestrebungen nicht fern liegt. Floris und Blancefloer soll später erfolgen. Meine Monatschrift schickte ich Ihnen schon im vorigen Sommer (4. Juli), habe aber nie erfahren, ob sie in Ihre Hände gelangt ist; sie war an die Rohrmannsche Buchhandlung gerichtet und ich bitte dort nachzufragen. Zu meiner deutschen Pliilologie schreibe ich eben die Vorrede, wobei mir Haupt durch Rat und Tat den wesentlichsten Dienst…

Ehrung in Holland – Flämische Bewegung

In diesem Jahr 1836 besucht Hoffmann binnen dreier Monate Bremen , Kopenhagen , Amsterdam , Den Haag , Leiden , Antwerpen , Brüssel , Paris , auf der Suche nach Handschriften oder Freunde besuchend. Der König von Holland verlieh ihm eine goldenen Medaille für seine Verdienste um die niederländische Sprache. 1837 besucht Hoffmann Jan Frans Willems, den "Vater" der flämischen Bewegung. Dessen Ziel war es die flämische Sprache und Kultur wiederzubeleben, gegen die französische kulturelle Vorherrschaft, was ja auch Hoffmanns Interesse war. In Zukunft sollte er noch mehr Köpfe der flämischen Bewegung kennen lernen, die um 1840 zunehmend politischer wurde…

Bedeutender Fund in Valencienne

Dennoch , trotz seiner Franzosenkritik, suchte Hoffmann, seine mangelnden Sprachkenntnisse bedauernd, auch in Frankreich nach seltenen alten Handschriften. So hoffte er in Valencienne auf einen bedeutenden Fund, vielleicht seinen wichtigsten: Und er fand ihn tatsächlich: Brief an Jan Franz Willems in Gent, Valenciennes, den 29. September 1837 ! Eureka ! ja lieber Freund, ich habe es gefunden, gefunden. Keiner aber hat auch mehr verdient es zu finden als ich. Die Reise von Brüssel hierher war eine der beschwerlichsten und langweiligsten, die ich je erlebt habe, diese verfluchten belgischen und französischen Dilligences ! worauf der Mensch nicht als Mensch, sondern als…

Knüppel aus dem Sack

Der deutsche Bundestag in Frankfurt verbietet die Schriften des jungen Deutschland. Viele gingen ins Exil. Fritz Reuter , Mecklenburger Dichter wird wegen burschenschaftlicher Aktivitäten nachtäglich zum Tode verurteilt und dann zu Festungshaft begnadigt. Allmählich wird Hoffmann mutiger und sein Spott beißender. 1837 werden sieben liberale Professoren der Göttinger Universität, darunter die Gebrüder Grimm, die gegen die Aufhebung der nur einige Jahre zuvor erstrittenen Hannoveraner Landesverfassung protestierten, entlassen. In Hoffmann wächst die Wut. Was hat er schon zu verlieren ? Er schreibt im Herst 1837 " Knüppel aus dem Sack "! Oh, Märchen, würdest Du doch wahr / nur einen einzigen…