Das deutsche Nationalgefühl

Eine wahre Geschichte

Wie könnt ich mich doch nennen
Gänsdarm, das bin ich nicht !
Ich bin ja eine Gensdarme,
wie jeder weiß und spricht.
„Was, meint Ihr, soll ich sagen,
ein Schand-arm ? Wahrlich, nein !
Da müßt ich euch ja schimpfen !
Das fällt mir gar nicht ein !“

„Gänsdarm so steht´ s geschrieben
und anders heißt es nicht;
wie wollt ihr mir beweisen,
daß man es anders spricht ?“
Ich will´ s euch bald beweisen,
daß ich kein Gänsdarm bin:
Ihr müßt jetzt auf der Stelle
mit mir zum Richter hin ! –

Sie traten vor den Richter,
der hörte sie beide an
Und sprach: Gensdarme ist französisch,
Französisch, mein lieber Mann !
„Ei sapperment, französisch –
das geht mich gar nichts an:
Ich bin einmal ein Deutscher,
der kein Französisch kann.“

Und meine deutsche Sprache,
die lass´ ich mir nehmen nicht:
Gänsdarm ist deutsch, deutsch sprech ich
vor Gott und vor Gericht.“

Text in. Deutsche Gassenlieder
Melodie: Frisch auf zum fröhlichen Jagen

Schreibe einen Kommentar