Der Sonntag ist gekommen (Sonntag)

Der Sonntag ist gekommen,
Ein Sträußchen auf dem Hut,
Sein Äug´ ist mild und heiter,
Er meint´s mit allen gut.

Er steiget auf die Berge,
Er wandelt durch das Tal,
Er ladet zum Gebete
Die Menschen allzumal.

Und wie in schönen Kleidern
Nun pranget jung und alt,
Hat er für sie geschmücket
Die Flur und auch den Wald.

Und wie er allen Freude
Und Frieden bringt und Ruh´,
So ruf auch du nun jedem
„Gott grüß dich!“ freundlich zu.

(1855) – Text: Hoffmann von Fallersleben (1798-1874)
Musik: anonym Volksweise

Schreibe einen Kommentar