Die dunkle Nacht – Morgenlied (1873)

Die dunkle Nacht, sie ist verschwunden,
Verschwunden ist das bange Leid;
Es mahnen euch die heitern Stunden,
Daß ihr wie sie auch heiter seid.
Bei diesem schönen Sonnenschein,
Wer möchte da nicht fröhlich sein!

Seh´ ich, wie sich die Vögel schwingen
Mit Sang empor zum Himmelszelt.
Dann möcht´ ich auch mit ihnen singen
Und grüßen rings die liebe Welt.
Bei diesem schönen Sonnenschein,
Wer möchte da nicht fröhlich sein!

O freut euch des, was Gott verliehen,
Vergeßt das Gut´ im Leben nie,
Und wenn die hellen Stunden fliehen,
So denket, unser waren sie!
Drum laßt beim schönen Sonnenschein
Uns heut´ und immer fröhlich sein!

1873

Schreibe einen Kommentar