Durch den Teutoburger Wald (Germania)

Deutsches | Gott und Teufel | 2016

Et pertransivit Clericus
Durch den Teutoburger Wald
Quid vidit ibi eminus?
Ein Mägdlein wohlgestalt

Salve mi dilectissima!
Du sollst mein Schätzlein sein!
Salve, salve Germania!
Gewiß, ich will Dich frei’n!

Quid meditaris Clerice
Was denkst Du, schäbiger Pfaff?
Caelebs papa1is, apage!
Du alter röm´scher Aff!

Sum sponsa casta, libera
Ein Herz voll Treu und Recht
Et tu romana vipera,
Du meinst es immer schlecht

Sum Caesaris – carpe viam!
Du Pfaff, Du Jammermann!
Sivis tuam Germaniam,
Frag bei Majunken an!

O Jerum, Jerum, Jerum!
O quae mutatio rerum!

Fürwahr, es ist ein Trauerspiel,
Nunc sumus vagabundi!
Wir galten viel und hatten viel:
Sie transit gloria mundi.

Jetzt bringet man uns auf den Schub,
Sancti Pii amores.
Nachruft uns jeder freche Bub
Valete, proditores!

Nun ja, zwar habt ihr uns verbannt,
Quid nobis vestra verba?
Wir brauchen ja kein Vaterland,
Adhuc messis in herba.

Das ist ein Trost, ein Süßer noch
Est mundus totus scrobis:
Hier fort, gibt’s anderswo ein Loch,
Quod et patebit nobis.