Frau Spinne spinnt im Sonnenschein

Frau Spinne spinnt im Sonnenschein
Und singt dazu ein Liedelein:
Di da didallala.

Sie spinnt so zart, sie spinnt so fein,
Und denkt: Wer will mein Meister sein?
Di da didallala.

Da hangt ihr Häuslein blank und rein,
Frau Spinne setzt sich mitten drein.
Di da didallala.

„Nun sitz´ ich hier so ganz allein —
Hat keiner Lust, mein Gast zu sein?“
Di da didallala.

Gleich kommt ein lustig Mückelein:
„Sei mir willkommen, Schwesterlein!´´
Di da didallala.

Frau Spinn´ umarmt´s und spinnt es ein,
Nichts hilft dem Mückelein sein Schrei´n.
Di da didallala.

Und sie verschmaust es klimperklein
Und singt dazu ein Liedelein:
Di da didallala.

Ein Kinderlied ? Geschrieben im ersten Jahr der Deutschen Revolution von 1848

Schreibe einen Kommentar