Ich bin ein freier Falke

Ich bin ein freier Falke
Ich fliege hoch und fern
Ich diene keinem Schalke
Und dien auch keinem Herrn

Ich schwinge mein Gefieder,
Mein Flug ist goldeswert;
Ich lasse da mich nieder,
Wohin mein Herz begehrt.

Zwei Augensterne blinken
Mir tief ins Herz hinein;
Zwei weiße Händlein winken:
Ich soll willkommen sein!

O welche Lust, zu schweben
In Liebesseligkeit,
Nur ihrem Dienst ergeben,
Nur ihr, der süßen Maid!


Liederthema: Liebesgedichte
(1873)
Schlagwort: | |