Ich freue mich und danke Gott (Gründers Abendlied)

Ich freue mich und danke Gott,
daß ich nach manchem dummen Streich
trotz aller Menschen Neid und Spott
doch noch geworden bin so reich.
Ich bin nicht mehr ein armer Sünder,
ich ward ein Gründer.

Wie sieht sich anders an die Welt,
hat man es erst so weit gebracht,
daß einem wächst von selbst das Geld,
so wie der Weizen über Nacht.
Glückauf, glückauf ihr armen Sünder !
Ich ward ein Gründer.


Drum mögt auch ihr recht gründlich sein
und endlich werden auch gescheit;
nur ein Schibboleth gilt allein
in unserer drangsalsreichen zeit:
Wollt ihr nicht bleiben arme Sünder,
so werdet Gründer !

Oktober 1873

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein gespeichert und mit den Schlagworten markiert. Speichere den Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar