Ich komm aus fernen Landen

Lobpreis | | 1866

Ich komm‘ aus fernen Landen,
Ich sing Euch neue Mähr
Der Frühling ist vorhanden
Und tritt mit mir daher
Er bringet Blumenkränze
Und Sang und Spiel und Tänze
Und Luft und Fröhlichkeit

Doch mehr als Blumenkränze
Als Luft und Fröhlichkeit
Als Sang und Spiel und Tänze
Und selbst die Frühlingszeit
Das ist ein Wunsch für heute
Worauf ich längst mich freute
Der mir im Herzen ruht

So will ich Blumen brechen
In meines Herzens Hag
Ich will den Wunsch ansprechen
Zu diesem schönen Tag
„Was heut‘ uns ist beschieden
Das Glück, es kehr‘ hienieden
Für uns noch oft zurück!

in Raudener Geburtstags-Calender 1866