Ihr habt der ganzen deutschen Welt (Des Reiches Freund, der Pfaffen Feind)

Allgemein | | 2005

„Daß Deutsche Reich hat den ihm hingeworfenen Handschuh aufgehoben. – Dieser Krieg läßt sich jetzt nicht mehr vermeiden und nicht umgehen.“ (National-Zeitung, Berlin, 27. September 1872)


Ihr habt der ganzen deutschen Welt,
die treu zum Deutschen Reiche hält,
ganz unumwunden Krieg erklärt:
Wohlan, der Krieg sei euch gwährt!
Den Fehdehandschuh nehm´ ich an,
stets bin ich da, nun kommt heran !
Solang mir Gottes Sonne scheint,
der Reiches Freund, der Pfaffen Feind !

Mich freut, daß ihr ohn´ Unterlaß,
mir spendet eueren Groll und Haß,
daß ihr, wie ihr mir zürnt und dräut,
auch auszusprechen euch nicht scheut.
Ich bleib´ in meiner heiteren Ruh´
und sage weiter nichts dazu:
Solang mir Gottes Sonne scheint,
der Reiches Freund, der Pfaffen Feind !


Des Reiches Feind ist auch mein Feind:
Fluch euch, die ihr´ s nicht ehrlich meint !
Ich bleibe treu mit Herz und hand,
ich bleibe treu dem Vaterland.
Wie ihr mich auch verfemt, verdammt,
ich sag´ s euch Pfaffen insgesamt:
Solang mir Gottes Sonne scheint,
der Reiches Freund, der Pfaffen Feind !

8. Juli 1872
(aus dem Nachlaß)