Gedichte mit Tieren Archive | Fallersleben-Archiv

Gedichte mit Tieren

-Abschied der Zugvögel

Wie war so schön doch Wald und Feld wie traurig ist anjetzt die Welt Hin ist die schöne Sommerzeit und nach der Freude kam das Leid Wir wußten nichts von Ungemach, Wir saßen unterm Laubesdach, Vergnügt und froh im Sonnenschein Und sangen in die Welt hinein. Wir armen Vöglein trauern sehr, Wir haben keine Heimat mehr, Wir müssen jetzt von hinnen […]

Gedichte mit Tieren | Heimat | | 1843


-Alle Vögel sind schon da

Alle Vögel sind schon da Alle Vögel, alle! Welch ein Singen, Musiziern Pfeifen, Zwitschern, Tierelier´n Frühling will nun einmarschier´n Kommt mit Sang und Schalle Wie sie alle lustig sind, Flink und froh sich regen! Amsel, Drossel, Fink und Star Und die ganze Vogelschar Wünschet dir ein frohes Jahr, Lauter Heil und Segen! Was sie uns […]

Gedichte mit Tieren | | 1835


-Als unser Mops ein Möpschen war (Wer ist schuld daran?)

Als unser Mops ein Möpschen war Da konnt er freundlich sein. Jetzt brummt er alle Tage Und bellt noch oben drein, Heidi, heida, heidal la la, Und bellt noch oben drein. “Du bist ein recht verzogen Tier! Sonst nahmst du, was ich bot. Jetzt willst du Lekkerbissen Und magst kein trocken Brot, Hei-du, hei-du, hei-da-la-la […]

Gedichte mit Tieren | Kinderlieder | | 1844


-Auf unsrer Wiese gehet was (Ein schweres Rätsel)

Auf unsrer Wiese gehet was, Watet durch die Sümpfe, Es hat ein weißes Jäcklein an, Trägt auch rote Strümpfe, Fängt die Frösche schnapp wapp wapp, Klappert lustig klapper di klapp — Wer kann das erraten? Ihr denkt, es ist der Klapperstorch, Watet durch die Sümpfe, Er hat ein weißes Jäcklein an, Trägt auch rote Strümpfe, […]

Gedichte mit Tieren | Kinderlieder | | 1843


-Bei des Storches Wiederkehr

Habt Ihr ihn noch nicht vernommen? Auf dem Dache sitzt er schon Unser Storch ist heimgekommen Hört doch, hört den frohen Ton! Klappre du, klappre du klapp klapp klapp Klappre du, klappre du immerzu Ja, du bist nun eingetroffen nach so mancher Winternacht hast enthüllet unser Hoffen und den Frühling uns gebracht Klappre du, klappre […]

Frühling | Gedichte mit Tieren | | 1844


-Das Lied der Vögel

Wir Vögel haben´s wahrlich gut, Wir fliegen, hüpfen, singen, Wir singen frisch und wohlgemut, Daß Wald und Feld erklingen. Wir sind gesund und sorgenfrei, Und finden, was uns schmecket; Wohin wir fliegen, wo´s auch sei, Ist unser Tisch gedecket. Ist unser Tagewerk vollbracht, Dann ziehn wir in die Bäume; Wir ruhen still und sanft die […]

Gedichte mit Tieren | | 1843


-Der Kiebitz und die Kiebitzin

Der Kiebitz und die Kiebitzin Die hatten beide einen Sinn: Sie fingen an zu tanzen. Sie hoben hurtig Bein um Bein und sprangen hoch im Sonnenschein. Das war ein lustig Tanzen! Die Jungfer Gans, die sah es an: Was andre können, ich auch kann! Und fing auch an zu tanzen. Ei, Jungfer Gans, was fällt […]

Gedichte mit Tieren | | 1858


-Der Kuckuck hat gerufen

Der Kuckuck hat gerufen: Nun laßt uns fröhlich sein! Er kündet uns den Frühling Mit seinem Sonnenschein. Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck! Der Kuckuck hat gerufen, Er ruft uns fort von Haus, Wir sollen jetzt spazieren Zum grünen Wald hinaus. Kuckuck! Kuckuck! Kuckuck! Der Kuckuck hat gerufen, Und wer´s nicht hören mag, Für den ist grün geworden […]

Gedichte mit Tieren | | 1858


-Der Kuckuck nicket mit dem Kopf

Der Kuckuck nicket mit dem Kopf Und spricht: Gevatter Wiedehopf, Willst du der beste Tänzer sein Vor allen Vögeln groß und klein, Zeig deine Künste denn im Nu! Ich musiziere dir dazu: Kuckuck, Kuckuck! hopp, hopp! Da hub Gevatter Wiedehopf Gar stolz empor den bunten Schopf, Und hopste lustig, hopp, hopp, hopp! Und freute sich […]

Gedichte mit Tieren | | 1858


-Der Kuckuck und der Esel

Der Kuckuck und der Esel, Die hatten großen Streit, Wer wohl am besten sänge Zur schönen Maienzeit Der Kuckuck sprach: “Das kann ich!” Und hub gleich an zu schrei´n. Ich aber kann es besser! Fiel gleich der Esel ein Das klang so schön und lieblich, So schön von fern und nah; Sie sangen alle beide […]

Frühling | Gedichte mit Tieren | | 1835