So schlaf in Ruh (Wiegenlied)

So schlaf in Ruh! Die Zeitlos´ und die Tulpe nickt,
Auf daß der Schlaf sie auch erquickt.
Die Äugelein zu!
Mein Kindlein du.
Nun schlaf in Ruh!

Die Lämmlein sind jetzt müd´ und satt,
Sie suchen ihre Lagerstatt.


Der Vogel fliegt zum Dornenstrauch:
„Jetzt ist es Nacht, drum schlaf ich auch.“


Die Sterne leuchten hell und klar,
Es kommt von dort der Engel Schar.


Es kommt auch einer her und wacht,
Mein Kind, bei dir die ganze Nacht.


Er breitet seine Flügel aus
Und singt: Gott segne dieses Haus!

(1826) Melodie von K. v. Winterfeld

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein gespeichert und mit den Schlagworten markiert. Speichere den Permanentlink.

Schreibe einen Kommentar