Wenn die bunten Blumen blühn (Reiterlied)

Allgemein | | 2005

Wenn die bunten Blumen blühn,
Kriegt mein Kind ein Röcklein;
Wenn die Haseln werden grün,
Schneid´ ich ihm ein Stöcklein.
Sitz nun auf, sitz auf geschwind!
Reiten sollst du heute,
Machst du´s brav mein liebes Kind,
Freu´n sich alle Leute.

Mutter gibt dir Kuchenschnitt,
Vater gibt Rosinen.
Reit nun wacker Schritt vor Schritt!
Kannst sie bald verdienen.
Auch die kleinen Blümelein
Nicken auf und nieder:
Grüß dich Gott, lieb Brüderlein,
Nun, so komm bald wieder!
Auch die Vögel freu´n sich sehr
Rings auf allen Seiten,
Zwitschern fröhlich um dich her:
Ei, was kannst du reiten!

(Wie Sigismund sein Roß tummelte und zu Felde zog . 1828)