Wer nie ein Zensor ist gewesen (Des Zensors Klagelied nebst Chor der Laien)

Wer nie ein Zensor ist gewesen,
der weiß nicht, wie es solchen geht;
was muß er doch nicht alles lesen,
und wenn er‘s auch gar nicht versteht !

Chor:
Doch kann er streichen nach Belieben,
und wenn‘s der liebe Gott geschrieben.

Dann muß er wie ein Falke passen
auf Staat und Kirche, Kirch‘ und Staat;
die fix‘ Idee darf er nicht lassen,
bis  er die Welt verlassen hat.

Chor:
Doch sieht er auch einmal daneben,
das kostet ihm noch nicht das Leben.

Wie wenig Lohn wird ihm gegeben !
Wie wird er oft so sehr verkannt !
Er aber opfert gern sein Leben
für König, Gott und Vaterland.

Chor:
Doch gibt‘s auch Orden, Tabatieren –
Ach, wenn wir doch Zensoren wären !

5. August 1840
Melodie: Ich lobe mir das Burschenleben

Schreibe einen Kommentar