Werft fort werft fort (Wallfahrtslied zum heiligen ungenähten Rock)

Allgemein | | 2004

Werft fort, werft fort
die Bibel fort !
denn was bedarf´s anjetzt für die Welt
noch Gottes Wort ?
Greift schnell, greift schnell zum Wanderstock !
Mehr Heil und Gnaden beut für die Welt
jetzt Gottes Rock.
Frisch auf, frisch auf mit frommen Sinn
zum gnadenreichen Rock ohne Naht
nach Trier hin
Beugt dort, beugt dort wie einst das Vieh
vor Jesu Krippelein, vor dem Rock
noch eher das Knie.
Ablaß, Ablaß von Sünd‘ erhält
auf Lebenszeit, wer fromm vor dem Rock
jetzt niederfällt

Melodie: Glück auf, der Steiger kommt
(Hoffmann merkt zu diesem Gedicht an:
In einem jetzt (1844) gedruckten Büchelchen: „Der heilige Rock zu Trier. Gedruckt mit Genehmigung.  Bei D. Riesen in der Hosenstraße Nro. 211, in Trier“ beginnt S.16 ein Lied:
„Würdigstes der Altertümer ! / das uns je die Welt gezeugt
dir sei nach dem Allerhöchsten / unser Knie zuerst gebeugt.“