Nachtigall ich hör dich singen Das Herz im Leib möcht mir zerspringen Komme doch und sag mir bald Wie ich mich verhalten soll Nachtigall ich seh dich laufen An dem Bächlein tust du saufen Du tunkst dein klein Schnäblein ein Meinst es wär der beste Wein Nachtigall wo ist gut wohnen Auf den Linden in ... Weiterlesen ...


Kommt laßt uns ausspazieren Zu hören durch den Wald Die Vögel musizieren Dass Berg und Tal erschallt Wohl dem der frei kann singen Wie ihr, ihr Volk der Luft Mag seine Stimme schwingen Zu Der, auf Die er hofft Ich werde nicht erhöret Schrei ich gleich ohne Ruh Die so mich singen lehret Die höret ... Weiterlesen ...


Sie war ein kleines Mädchen, als Hoffmann sie zum ersten Mal sah. Natürlich war „Arlikona“ nicht der wirkliche Taufname. Aber er nannte sie so, oder auch „Rosigere“, wenn er sie besang. Und das tat er: Du siehst mich an . . .Erst viele Jahre später eröffnete er seinem Berliner Gönner und väterlichen Freund, Freiherrn von ... Weiterlesen ...