Herz mein Herz (Tröstung)

Herz, mein Herz, gib dich zufrieden ! Denn es geht ja leidlich gut. Ist dir Glück auch nicht beschieden, mehr als Glück ist fester Mut. Mut, es frei herauszusagen, Was verächtlich ist und schlecht, Mut, das Unglück zu ertragen, Mut für Freiheit, Ehr und Recht. Geht auch alle hin zu Trümmern, daß kein Hoffen übrig … Weiterlesen …

Die Zeit des Lesens ist vorbei

Die Zeit des Lesens ist vorbei das Lied, es ist geworden frei Es ist entflogen dem Papiere worauf es lange lag gebannt Nun zieht´ s zum heiligen Turniere Für Freiheit, Recht und Vaterland Die Zeit des Lesens ist vorbei das Lied, es ist geworden frei Es will die letzte Waffe werden in des gebeugten Volkes … Weiterlesen …

Wenn der Frühling kommt hernieder

„Die Reflektion macht ein naives Produzieren in neuester Zeit unmöglich – es ist jetzt in allem ein H a a r.“ (Fr. Bischer) Wenn der Frühling kommt hernieder, singen Vögel hin und wieder ihre süßen Melodeien Frösch´ und Unken dann erwachen kommen schnell aus ihren Lachen schrei´n und plärren mit darein. Als wir von dem … Weiterlesen …

Nachtigall Nachtigall, (Der Nachtigall Antwort)

Nachtigall, Nachtigall, wie sangst du so schön vor allen Vögelein ! Nachtigall, Nachtigall, wie drang doch dein Lied in jedes Herz hinein ! Wenn du sangest, rief die ganze Welt jetzt muß es Frühling sein. Nachtigall, Nachtigall, wie drang doch dein Lied in jedes Herz hinein ! Nachtigall, Nachtigall, was schweigest du nun ? Du … Weiterlesen …

Ihr wollet vorwärt schreiten (Hindurch)

Ihr wollet vorwärt schreiten und suchet einen Weg ? Im wilden Meer der Zeiten ist weder Weg noch Steg Da gilt nur keckes Springen da gilt nur Kraft und Mut und ein beharrlich Ringen mit sturmbewegter Flut Hindurch trotz allen Winden und trotz der Wellen Spiel ! Wir suchen nicht, wir finden – hindurch ! … Weiterlesen …