Deutsches

Traum von der Freiheit

Ja, es hat sich der Traum von der Freiheit erfüllt – auf der Bierbank ! Ja, auf der Bierbank gibt‘ s Helden wie Sand an dem Meer.

| | 1849


Wie patriotisch

O wie schreit ihr so laut, daß das Vaterland in Gefahr ist Wie patriotisch ! und doch – seid ja nur ihr in Gefahr

| | 1849


Bier und Wein und Tabak = Deutsch

Bier und Wein und Tabak, die drei sind unsere Einheit Gib dem Deutschen nur eins, fühlt er als Deutscher sich schon. Bier und Wein und Tabak, durch eins schon fühlt sich der Deutsche deutscher gib ihm die drei, fühlt er als Deutscher sich ganz.

| | 1849


Deutschlands Frühling

Deutschlands Frühling duftet nicht mehr, schon stinkt er nach Juchten Ach, und der Reichstag hat längst sich an alles gewöhnt!

| | 1849


Grundrechte auf dem Papier

Grundrecht´ auf dem Papier, Reichstruppen und Reichskommissäre! Einiges Deutschland jetzt schlafe! Was willst du denn mehr?

| | 1849


Bier trinken raufen und rauchen

Bummeln und renommieren, Bier trinken, raufen und rauchen Ist der noble Beginn unserer Bureaukratie

| | 1849


Frisch, fromm, fröhlich und frei

Frisch, fromm, fröhlich und frei, so solltet und wolltet ihr turnen und ihr turntet und bliebt fromme Philister zuletzt.

| | 1849


Grabesruhe

O ihr ruhebegehrlichen, schlafrocksel´gen Philister Ruhe wünsch ich euch auch, aber – die Ruhe des Grabs

| | 1849


O du mein heiß Verlangen (Vaterland)

O du mein heiß Verlangen, du meiner Wünsche Spiel, du meines Herzens Bangen, du meiner Hoffnung Ziel ! Seit ich dich sucht´ und fand, gibt’s schöneres nicht auf Erden als dich, mein Vaterland ! Du kannst für mich nicht alten, du ewigjunge Braut; ich will dich lieb behalten, als wärst du mir getraut. Stets ist […]

| | 1852


Wohl leb ich einsam stille Tage (September 1861)

Wohl leb ich einsam stille Tage, als lebt ich nur in mich hinein: Still ward mein Herz, es schweigt die Klage, Trost muß ich selber mir verleihn. Das Liebste hab ich hier begraben, Das Liebste, was mir Gott beschied, doch blieb mir noch von seinen Gaben mein Kind, mein Vaterland, mein Lied. Doch wenn mein […]

| | 1861


Meistgelesen in: Deutsches


Lieder und Gedichte über deutsche Eigenarten, deutsche Besonderheiten, die Zustände in den deutschen Landen und Kleinstaaten.