Gedichte von A-Z

Betteln um Brot

Wenn nicht endlich das Volk sein Wohl und Wehe verstehen lernt mag´s wie der Bär am Strick tanzen und betteln um Brot Mehr zu Betteln um Brot im Fallersleben-Archiv:Nicht betteln nicht bitten Nicht betteln nicht bitten nur mutig gestritten nie kämpft es sich schlecht für Freiheit und Recht Und nimmer verzaget von neuem gewaget und … Weiterlesen …

Politische Gedichte | | 1849


Bier trinken raufen und rauchen

Bummeln und renommieren, Bier trinken, raufen und rauchen Ist der noble Beginn unserer Bureaukratie Mehr zu Bier trinken raufen und rauchen im Fallersleben-Archiv:Wohnung, Essen und Trinken ist viel Am 19.2.1844 schreibt er aus Eichberg an seinen Freund Ernst Resch in Breslau: Wohnung, Essen und Trinken ist viel, sehr viel, ja für die meisten Menschen alles, … Weiterlesen …

Deutsches | | 1849


Bier und Wein und Tabak = Deutsch

Bier und Wein und Tabak, die drei sind unsere Einheit Gib dem Deutschen nur eins, fühlt er als Deutscher sich schon. Bier und Wein und Tabak, durch eins schon fühlt sich der Deutsche deutscher gib ihm die drei, fühlt er als Deutscher sich ganz. Mehr zu Bier und Wein und Tabak = Deutsch im Fallersleben-Archiv:Norden … Weiterlesen …

Deutsches | | 1849


Bist du in allem nicht frei

Bist du in allem nicht frei, so bleibst du in allem ein Halber Hast zu entscheidender Tat weder den Mut noch den Trieb Mehr zu Bist du in allem nicht frei im Fallersleben-Archiv:Du bist die Sonne die nicht untergeht Du bist die Sonne, die nicht untergeht Du bist der Mond, der stets am Himmel steht … Weiterlesen …

Persönliches | | 1849


Blauer Himmel milde Luft (Frühlingslied)

Blauer Himmel, milde Luft, Vogelsang und Blütenduft. Überall Sang und Schall, Freud´ und Leben überall: Und in diesen schönen Tagen, Herz, und du nur wolltest klagen? Wie die Ros´ in ihrer Pracht Froh der Sonn´ entgegenlacht, Lächle du voller Ruh Gottes lieber Sonne zu! Fürchte keine Nacht auf Erden! Immer muß es Morgen werden. Mehr … Weiterlesen …

Frühling | 1874


Blödsinn braucht Zeit

Langsam wie er entstand, so wird auch der Adel verschwinden jeglicher Blödsinn braucht Zeit zum Entstehn und Vergehn. Mehr zu Blödsinn braucht Zeit im Fallersleben-Archiv:Der Dichter braucht eine neue Bleibe Am 21. April wohnt Hoffmann wieder in Althaldensleben bei Phillip Nathusius, wo er sich fünf Wochen lang aufhält. Er genießt die Natur, unterhält sich mit … Weiterlesen …

Politische Gedichte | | 1851


Börne du Freiheitsstern

Börne, du Perle in dem Judenschmutz und der Christengemeinheit Früherer Tage, du strahlst heute noch schöner wie sonst. Börne, du Freiheitsstern, den Philistern hast du geglänzet aber der Jugend Herz hast du erhellt und erwärmt Mehr zu Börne du Freiheitsstern im Fallersleben-Archiv:Börne und Heine Es war ein edler Mann geschieden, des Vaterlandes treuster Sohn und … Weiterlesen …

Politische Gedichte | | 1849


Börne und Heine

Es war ein edler Mann geschieden, des Vaterlandes treuster Sohn und stören wollte seinen Frieden des sicheren Verleumders Hohn. Da glänzten hell der Liebe Kerzen, da ward ihm heißer Dank gezollt, Entrüstung füllte selbst die Herzen, die einst dem reinen Geist gegrollt. Vergeltung wird es immer geben, der jüngste Tag tut noch nicht not: Es … Weiterlesen …

Politische Gedichte | | 1845


Brotstudium

Was macht der Bruder Studio drei ganze Jahre lang? Er lebt nach seinem Animao und ziemlich ohne Zwang. ER hört nach Vorschrift dies und das und weiß davon doch selten was, doch fleißig nach und schmiert, was der Professor ihm diktiert. Der Herr Professor hat doziert, das heißt: er hat diktiert, Der Studio hat nach … Weiterlesen …

Politische Gedichte | | 1842


Brüder lasst uns froh (Hier am Mississippi)

Brüder, lasst uns froh jetzt das Glas erheben denn wir können frei ja nur im Ausland leben. Können ohne Pass überall spazieren ohne Polizei täglich kommersieren. Hier am Mississippi! Freies Denken gilt so wie freies Sprechen Nirgends hier für ein Staatsverbrechen hier amcht kein Gendarm jemals uns Bedrängnis und kein Bettelvogt führt uns ins Gefängnis. … Weiterlesen …

Auf der Flucht | Die CD | | 1844