Neue Liebe bei Nathusius

.

Von Ende Mai an ist er wieder in Mecklenburg, aber schon zwei Wochen später wieder unterwegs. Er fährt zu Nathusius nach Althaldensleben. Maria steuerte einige Kompositionen zu einer neuen Ausgabe seiner Kinderlieder bei. Am 24.7.1846 schreibt er von dort an Robert Prutz in Berlin: “Haben Sie sich Hillebrands dritten Teil seiner deutschen Nationalliteratur angesehen ? Wir kommen alle schlecht weg – das ließe sich erwarten. Das Buch hat eine sehr gefährliche Seite: Hillebrand spielt den Unparteiischen, und so etwas findet Anklang bei Micheln (in: Briefe)”

Am 25. Juli folgt er einer Einladung von Wilhem Nathusius nach dessen Gut Königsborn, nachdem er sechs Wochen dort geblieben war. In Königsborn lernt er die 25jährige Elvira Detroit kennen, die er als jugendlcich frisch, heiteren Gemüts und freisinnig schildert. Sie hatte mit ihren Brüder in Königsberg und Magedeburg zu dem Kreis gehörte, “worin Jacoby geliebt und verehrt wurde. Hoffmann verliebt sich in sie. Er begleitet sie Anfang August für ein paar Tage nach Magdeburg. Kurz träumt Hoffmann davon, mit ihr nach Texas auszuwandern, aber sie hält ihn auf Distanz.