Wir wollen ihn nicht lassen

.

Wir wollen ihn nicht lassen
den freien deutschen Rhein
wie sie darob uns hassen
kann uns gleichgültig sein

Noch lebt der deutsche Glaube
Noch gilt ein deutsches Wort
dies wahrt vor jedem Raube
und lebet fort und fort !

Wir wollen ihn nicht lassen
den freien deutschen Rhein
wenn sie sich auch in Massen
kampflustig finden ein

Noch gibt es deutsches Eisen
noch gibt es deutschen Mut
noch strömt in seinen Kreisen
der Deutschen treues Blut

wir wollen ihn nicht lassen
den freien deutschen Rhein
wir kennen kein Erblassen
sie schüchtern uns nicht ein

Noch gibt es deutsche Fürsten
Noch gibt es deutsche Treu
Wie sie danach auch dürsten
Der Rhein bleibt deutsch und frei

Ulrich von Destouches,  am 19. November 1940 im Bayerischen Landboten