Frühling

Und nun ist es wieder grün (Frühlings Begrüßung)

Und nun ist es wieder grün, Und die bunten Blumen blühn: Blümlein, gelb und rot und blau, Seid gegrüßt in Feld und Au! Und was flattert durch die Luft Lustig nach dem Frühlingsduft? Schmetterling´ im Sonnenstrahl, Seid gegrüßt viel tausendmal! Und der Vogel singt sein Lied, Freut sich, daß der Winter schied: Vöglein, singt durch […]

| | 1856


Der Frühling beginnt (Hinaus geschwind)

Der Frühling beginnt! Hinaus geschwind! Geschwind hinaus, Geschwind, mein Kind! Hinaus aus dem Haus! Der Frühling beginnt! Froh wie Sonnenschein Lach in die Welt hinein! Laß, wie die Blume blüht, Blühen auch dein Gemüt! Spring, wie der Vogel springt, Sing, wie der Vogel singt! Vogel, so froh und frisch, Der nicht zu sorgen braucht, Wo […]

| | 1857


O wie lustig läßt sich´s jetzt marschieren

O wie lustig läßt sich´s jetzt marschieren in der frischen, kühlen Maienzeit Wald und Feld ist grün und die Blumen blühn und die Vögelein singen lieblich drein O wie lustig läßt sich´s jetzt marschieren in der frischen, kühlen Maienzeit O wie lustig läßt sich´s jetzt marschieren in der frischen, kühlen Maienzeit Und mit Sang und […]

| | 1863


Als die Rosen wurden grün (Die erste Rose)

Als die Rosen wurden grün, 0 wie freut´ ich mich so sehr! Und wenn sie nun nächstens blühn, 0 dann freu ich mich noch mehr! Dankbar spendet mir der Strauch Seine volle Blütenpracht; Hab´ ich ihn gepflegt doch auch Und so gerne sein gedacht. Und so soll auch mein Gemüt Blühn in Freud´ und Dankbarkeit, […]

| | 1864


Wißt ihr was ich meine meine

Wißt ihr, was ich meine, meine? Singen wollen wir! Kuckuck ruft und Kiebitz schreit, Frühlingszeit bringt Fröhlichkeit. Kommt und singt mit mir! Wißt ihr, was ich meine, meine? Tanzen wollen wir! Wo die bunten Blumen blühn Tanzt sich´s gut im frischen Grün. Kommt und tanzt mit mir! Wißt ihr, was ich meine, meine? Froh sein […]

| | 1865


Nach diesen trüben Tagen (Frühlings Ankunft)

Nach diesen trüben Tagen wie ist so hell das Feld Zerrißne Wolken tragen die Trauer aus der Welt Und Keim und Knospe mühet sich an das Licht hervor und manche Blume blühet zum Himmel still empor Ja, auch so gar die Eichen und Reben werden grün O Herz, das sei dein Zeichen werde froh und […]

| | 1866


Ach lieber guter Großpapa

Ach, lieber, guter Großpapa, Wann ist der Frühling wieder da? Uns Kindern wird ganz angst und bang: Der Winter währt auch gar zu lang. Und als wir heute so gefragt, Da hat der Großpapa gesagt: „Ei, Kinder, wollt Ihr artig sein, So stellt er sich gar zeitig ein.“ Der liebe Frühling meint es gut: Was […]

| | 1872


Schneeglöckchen

Schneeglöckchen, ei, du bist schon da? Ist denn der Frühling schon so nah? Wer lockte dich hervor ans Licht? Trau doch dem Sonnenscheine nicht! Wohl gut er´s eben heute meint, Wer weiß, ob er dir morgen scheint? „Ich warte nicht, bis alles grün; Wenn meine Zeit ist, muß ich blühn. Der mich erschuf für diese […]

| | 1873


Der Frühling ist ein Maler (Maler Frühling)

Der Frühling ist ein Maler, Er malet alles an, Die Berge mit den Wäldern, Die Täler mit den Feldern: Was der doch malen kann! Auch meine lieben Blumen Schmückt er mit Farbenpracht: Wie sie so herrlich strahlen! So schön kann keiner malen, So schön, wie er es macht. O könnt´ ich doch so malen, Ich malt´ […]

| | 1873


Lasset uns schlingen dem Frühling Blümelein

Lasset uns schlingen dem Frühling Blümelein zum Kranz Lasset uns springen, heißa, zum Tanz Blumenpracht, Laubesduft, reges Gewimmel Sang und Klang, Sonnenschein, heiterer Himmel Dank dem Gefährten bei unserm Spiel und Scherz und Tand! Was wir begehrten, hat er gesandt Blumenpracht, Laubesduft, reges Gewimmel Sang und Klang, Sonnenschein, heiterer Himmel Hat er doch wieder ein […]

| | 1873


Meistgelesen in: Frühling


Lieder und Gedichte zum Frühling