Das feige Menschengeschlecht

.

Am 20. Mai verläßt er Berlin und hält sich in Holdorf auf. “Es war für mich eine wohltuende Beschäftigung, daß in diesen Tagen der Aufregung und Ermattung, während sich andere mit der politischen Seite unseres Volkes abmühten, ich mich an seiner poetischen freuen und erquicken konnte.” Während der Gutsbesitzer Schnelle über vom Vorparlament und den Fünfzigerausschuß, dessen Mitglied er gewesen war, erzählt, sortiert Hoffmann Volkslieder nach Jahreszeiten. Dann fährt er wieder nach Berlin, von wo er am 22. Juni 1848 an Rudolf Müller in Holdorf in Mecklenburg schreibt:

“Die Nationalversammlung, die bis morgen vertagt ist, wird nun wohl wieder beginnen. Die Ausschüsse waren bis jetzt ununterbrochen tätig. In dem einen wurde gestern mit großer Mehrheit beschlossen: Aufhebung des Adels. Es fragt sich, ob die Nationalversammlung diesen in seinen Folgen so unberechenbaren Beschluß annehmen wird. Es scheint nicht: “Die Feigheit herrschet, die Hinterlist bei dem feigen Menschengeschlechte !”

Am 27. Juni wählt die deutsche Nationalversammlung den Erzherzog Johann von Österreich zum Reichsverweser.