Schlaf ein mein liebes Kindlein (Wiegenlied)

Allgemein | | 2005

Schlaf ein, mein liebes Kindlein!
Schlaf ein, mein süßes Herz!
Dich täuscht noch keine Hoffnung,
Dich quälet noch kein Schmerz.

Wie wenig ist hienieden
Wonach dein Sinn verlangt!
Du gleichst dem Schmetterlinge,
Der an der Blume hangt.


Du greifst nach Sonn´ und Wolken
Und in das Abendrot;
Du kennst noch keine Trennung,
Du ahnst noch keinen Tod.


Ein Traum ist dir die Zukunft
Und die Vergangenheit;
Ein Traum ist dir das Leben,
Ein Traum dir Freud und Leid.


Die Liebe kommt und singet
Dich ein in süße Ruh,
Die Liebe wacht und deckt dich
Mit ihrem Fittich zu.

-1845